Nachbericht zum Wolkersdorfer Weihnachtsmarkt

Nachbericht zum 7. Wolkersdorfer Weihnachtsmarkt 2016

weihnachtsmarktDie Adventszeit hat begonnen und überall sehnen sich die Menschen nach der vorweihnachtlichen ruhigen Zeit. Wenn die Dunkelheit hereinbricht, die vielen Lichter zu leuchten beginnen und ihren gelben Schein werfen, dann herrscht eine ganz besondere Stimmung, nach der die Menschen sich sehnen. Dies taten auch die Kinder mit ihren Familien im Stadtteil Wolkersdorf.

WOLKERSDORF – Der Weihnachtsmarkt hat sich zwischenzeitlich zu einem festen Bestandteil im Stadtteil Wolkersdorf etabliert. Das Zusammenwirken der örtlichen Vereine, Gruppen, Organisationen und Institutionen fördert die Dorfgemeinschaft und symbolisiert so ein gelungenes Stadtteilkonzept. Das Schöne an diesem kleinen und feinen Weihnachtsmarkt ist das ideenreiche Angebot vom selbstgefertigten Kunsthandwerk. Professionelle Anbieter sind hier fehl am Platz.

Toll und liebevoll waren die Buden mit Tannzweigen, Weihnachtsdekorationen und Lichterketten geschmückt. Der Duft von gebrannten Mandeln, Feuerspatzen und Glühgetränken lag in der Luft und die Stimmung der Besucher war perfekt. Der Schülerchor der Zwieseltal-Grundschule eröffnete mit Weihnachtsliedern den Weihnachtsmarkt und begrüßte zusammen mit dem Christkind und Oberbürgermeister Matthias Thürauf die Besucher.

Stolz stand der Thürauf vor seinem an die Wolkersdorfer Bürger gespendeten Christbaum, der einen neuen und idealen Standtort auf der Neuen Dorfmitte Wolkersdorf gefunden hat. Der Wunsch der Bürger nach einem zentralen Erlebnisort wurde mit dem Weihnachtsmarkt und der neuen Dorfmitte so richtig lebendig. Im Anschluss durften die Kinder den Christbaum mit selbstgebastelten Weihnachtsschmuck bestücken und ihren Wunschzettel beim Christkind abgeben.

Die mitwirkenden Vereine und Organisationen boten selbstgebastelte Waren und Naschereien an. Selbstgefertigte Weihnachtsdekoration gab es vom Elternbeirate der Kita und vom Kirchekrea(k)tiv-Team, der AWO-Ortsverein Dietersdorf-Wolkersdorf bot eine Bastelaktion für Kinder an, Feuerspatzen und Vino reichte die Bürgergemeinschaft, Glühweinkreationen boten die Kärwaboum & Madli an, Muffins und Kaffee gab es beim Diakonieverein Zwieseltal, die Chilling-Area brannte Mandeln und fränkische Bratwürste grillte die Freiwillige Feuerwehr.

Der Gesamterlös des Wolkersdorfer Weihnachtsmarktes kam koordiniert durch den Förderverein Kindergartenfreunde der Wolkersdorfer Kindertagesstätte zugute. Besinnlichkeit und Gaumenfreuden gepaart mit Kinderauftritten waren angenehme Begleiter beim Wolkersdorfer Weihnachtsmarkt. Mit zunehmender Dunkelheit stieg die Anzahl der Besucher und bei traumhaftem Winterwetter herrschte noch lange Zeit „Weihnachtshüttenstimmung“ bei den Feuerstellen mit Lebkuchen und Glühwein. Da war sie, die Vorweihnachtszeit.

 

Klaus Waldmüller

 

 

weihnachtsmarkt chilling_area weihnachtsmarkt weihnachtsmarkt weihnachtsmarkt weihnachtsmarkt weihnachtsmarkt weihnachtsmarkt weihnachtsmarkt weihnachtsmarkt weihnachtsmarkt weihnachtsmarkt weihnachtsmarkt weihnachtsmarkt